TERRA-Taschenbücher

 
(102) Die Wächter der Sternstation  (To Conquer Chaos)     [ John Brunner, 1964 ]
Die Menschheit kannte den Weg zu den Sternen -- aber eine Seuche brachte das Chaos und das Vergessen ...

Die Wüste -- fast kreisrund und mit einem Umfang von über 300 Meilen -- liegt wie ein häßliches Geschwür auf dem Antlitz der Erde. "Dinge" kommen aus der Wüste, die Tod und Schrecken verbreiten.
Zwei Männer trotzen den Gefahren und erreichen die Wüstenstation. Die Hilferufe der Denkmaschine leiten sie, der Kreislauf des Chaos wird unterbrochen und die Tür zu den Sternen wieder aufgestoßen ...
Der Roman einer Menschheit, die den Schlüssel zu den Sternen verloren hat.

 

(104) 200 Millionen Jahre später  (The Book of Ptath)     [ A.E. van Vogt, 1965 ]
Sie holten ihn aus der Vergangenheit -- und machten ihn zum Herrscher einer Welt, die in der allerfernsten Zukunft lag ...

Seine Kräfte waren grenzenlos. Er ermüdete nicht, und er kannte keine Furcht -- er war der Gott Ptath.
Gegen seinen Willen war er zurückgekehrt. Ineznia, seine erbitterte Rivalin, hatte ihm eine Falle gestellt.
Jetzt befand er sich im Körper eines Sterblichen aus unserer Zeit -- versetzt in die Welt der allerfernsten Zukunft ...
A.E. van Vogts Romane und Stories gehören seit zwei Jahrzehnten zu den Bestsellern auf dem utopischen Gebiet. Hier schrieb er eines seiner kühnsten Raum-Zeit-Abenteuer überhaupt.

 

(105) Das große Abenteuer des Mutanten  (Daybreak -- 2250 A.D.)     [ Andre Norton, 1952 ]
Er ist der Sohn des Sternmanns, er sucht die Spuren der Vergangenheit -- 200 Jahre nach dem großen Atomkrieg ...

Die atomare Feuerwalze rollte über die Erde hinweg, sie hinterließ Ruinen, Tod und Chaos. Nur in einigen wenigen abgelegenen Gebieten bestand das Leben weiter ...
Seit den Tagen der Vernichtung sind zwei Jahrhunderte vergangen, und die Nachkommen der Überlebenden wissen nichts mehr von der Zivilisation ihrer Ahnen.
Fors, der junge Mann vom Puma-Klan, ist anders als seine Stammesgenossen. Er verläßt eines Tages die Gemeinschaft und macht sich auf die Suche nach den Spuren der Vergangenheit ...

 

(109) Unendlichkeit x5  (Nine Tomorrows)     [ Isaac Asimov, 1959 ]
Die besten Science-Fiction-Stories von Isaac Asimov

Isaac Asimov, SF-Autor und Biochemiker von Beruf, ist durch seine SF-Romane, SF-Erzählungen und populärwissenschaftlichen Werke weltbekannt geworden.
Aber gerade in den Stories, die entweder von trockenem Humor oder grimmigem Realismus zeugen, kommt Asimovs Begabung, wissenschaftliche Tatsachen mit den unvorhergesehenen und "unwissenschaftlichen" Reaktionen der Menschen zu kombinieren, am besten zum Ausdruck.
Wir bringen Ihnen hier in der deutschen Ausgabe der Kollektion "Nine Tomorrows" fünf der besten Asimov-Stories:
die Geschichte von den Olympischen Spielen im 7. Jahrtausend
die Geschichte vom Elektronengehirn, das müde wird
die Geschichte von der Namensänderung, die einen Atomkrieg verhindert
die Geschichte des kleinen Neandertalers
und die Geschichte von den Fremden, die auf den Tod der Menschheit warten ...

 

(112) Menschen für den Mars  (To Worlds Beyond)     [ Robert Silverberg, 1965 ]
Die besten Science-Fiction-Stories von Robert Silverberg mit einem Vorwort von Isaac Asimov

"... als ich nach oben blickte, stand der junge Robert Silverberg bereits als Stern erster Größe am Himmel der Science Fiction. In Nullkomma nichts hatte er den weiten Weg vom krassen Anfänger zum anerkannten Autor zurückgelegt ..."
-- So urteilt der weltberühmte SF-Autor Isaac Asimov über seinen Kollegen Bob Silverberg. --
Dies ist die deutsche Ausgabe der Silverberg-Kollektion "To Worlds Beyond". Sie enthält:
Die Geschichte vom "alten" Raumfahrer --
die Geschichte von den neuen Menschen für den Mars --
die Geschichte von der doppelten Herausforderung --
die Geschichte vom Urteil der Fremden --
die Geschichte vom Robot-Führer --
die Geschichte vom Ultimatum
und die Geschichte von den Umweltangepaßten.

 

(113) Planet zu verkaufen  (They walked like men)     [ Clifford D. Simak, 1962 ]
Sie kommen von den Sternen und überfluten die Erde. Wer die Pläne der Fremden zu durchkreuzen wagt, hat sein Leben verwirkt

Der Journalist Parker Graves macht eine unheimliche Entdeckung nach der anderen:
Da ist eine Menschenfalle, die sich verwandelt und davonrollt, als sie sich entdeckt sieht ...
Da ist ein Hund, der sich unbedingt mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten unterhalten will ...
Da ist ein Auto, das seine eigenen Ideen über das Reiseziel entwickelt ...
Da ist ein Loch in der Wand, das direkt zu den Sternen führt ...
Und da sind die kleinen schwarzen Puppen, die menschliche Gestalt annehmen können ...
Als echter Zeitungsmann läßt sich Parker Graves auch durch Attentatsversuche nicht davon abhalten, dem unheimlichen Geschehen auf den Grund zu gehen. Nachdem Parker die makabre Wahrheit erfährt, ist es fast zu spät, die Pläne der Fremden von den Sternen zu durchkreuzen. Und das Schlimmste ist -- kein Mensch glaubt ihm.

 

(118) Die schlafende Welt  (Sleeping Planet)     [ William R. Burkett jr., 1964 ]
Die Fremden überfielen die Erde -- Nur wenige Menschen waren immun gegen die Waffe der Invasoren

Es geschieht im Jahre 2432!
Die Truppen der terranischen Föderation leisten den interstellaren Invasoren keinen Widerstand. Das Schlafgas, das die Fremden vor dem Tage X abregnen ließen, hat fast alle Menschen außer Gefecht gesetzt. Nur wenige Männer können den Kampf gegen das Millionenheer der Eroberer aufnehmen. Und ihr Versuch, die Erde zu befreien, ist aussichtslos -- bis zu der Stunde, da die Roboter eingreifen ...

 

(119) Computer der Unsterblichkeit  (They'd rather be right)     [ Mark Clifton / Frank Riley, 1957 ]
Die Hetzjagd auf den Computer Bossy begann im Jahre 1985 -- denn Bossy kannte das Geheimnis der ewigen Jugend

Die ganze Sache mit Bossy war ein reiner Glückszufall.
Sie konstruierten Bossy ursprünglich als Servomechanismus zur Verhütung von Flugzeugabstürzen. Dann basteltet sie weiter an der Maschine, bis sie sich zu etwas ganz anderem entwickelte: zu einem Hypercomputer.
Und eines Tages entdeckten die Männer, die mit Bossy arbeiteten, daß die Maschine sogar selbstständig denken und alle Probleme der Menschheit lösen konnte ...
In diesem Augenblick wurde Bossy zum Staatsfeind Nummer eins erklärt -- und die Hetzjagd auf Bossy und seine Erfinder begann ...

 

(123) Der strahlende Tod     [ Clark Darlton / Robert Artner, 1966 ]
Am 14. Mai 1995 geht die Welt unter -- an dem Tag, der eine neue Waffe und der Menschheit den Tod bringt

Der strahlende Tod überfällt die Städte der Welt -- er bringt Chaos und Vernichtung.
Einige der wenigen Männer und Frauen, die durch Zufall überleben, sind bereit, neue Wege zu gehen, um eine neue, bessere Zivilisation aufzubauen. Doch in ihren strahlungs- und bombensicheren Bunkern sind jene, die das böse Erbe der Menschheit bewahren. Sie gilt es zu besiegen, wenn die Menschheit eine neue Chance haben soll ...
(Fortsetzung in Band 139)

 

(124) Die unsichtbare Sonne  (The Trouble Twisters)     [ Poul Anderson, 1966 ]
Er ist Mitglied der "Polesotechnischen Liga" von Terra -- und er treibt Handel mit den Bewohnern fremder Welten

Er heißt David Falkayn und gehört der "Polesotechnischen Liga" an, einer terranischen Organisation, die unter Führung des berühmt-berüchtigten Sternenhändlers Nicholas van Rijn Handel mit den Bewohnern ferner Welten der Galaxis betreibt.
David Falkayn reist in gefährlicher Mission. Er erleidet Schiffbruch auf dem Planeten der Priester, denen das Rad heilig ist -- er entdeckt die Welten der unsichtbaren Sonne -- und er wird in eine planetarische Rebellion verwickelt.
Drei Abenteuer aus der Ära der Sternenhändler, meisterhaft geschildert von Poul Anderson, dem bekannten amerikanischen SF-Autor.

 

(127) Hades, die Welt der Verdammten     [ Clark Darlton, 1966 ]
Der Strafplanet hatte seine eigenen Gesetze -- und die Ausgestoßenen der Erde verwandeln eine Hölle in ein Paradies

Aneinandergekettet wie Sträflinge betreten Männer und Frauen den Transportraumer. Das Ziel ihrer langen Reise durch das All ist Hades, ein Planet, von dem es keine Rückkehr zur Erde mehr gibt.
Der Strafplanet Hades soll ein Paradies für Kriminelle sein -- und eine Hölle für diejenigen Menschen, die aus politischen Gründen in die Verbannung geschickt werden, so flüstert man sich unter den Gefangenen des Transportschiffes zu.
Rog Carter -- er wurde nach Hades verbannt, weil er das terranische Regime zu kritisieren wagte -- läßt sich von solchen Gerüchten nicht beirren. Rog lehnt es auch ab, mit den Meuterern gemeinsame Sache zu machen. Er muß Hades erreichen, um einen wichtigen Geheimauftrag zu erfüllen. Sein Gelingen wird über Wohl und Wehe der gesamten Menschheit entscheiden.

 

(128) Krieg auf dem Mond  (A plague of demons)     [ Keith Laumer, 1965 ]
Sie sind Fremde aus den Tiefen des Universums -- und sie maskieren sich als Menschen, um die Erde zu unterjochen

Eindringlinge aus dem Weltraum haben die Menschheit unterwandert!
Eine geheime Mission führt General John Bravais nach Nordafrika, wo er sich unversehens in einen Kampf auf Leben und Tod mit monströsen Wesen einer anderen Welt und ihren menschengleichen Helfershelfern verstrickt sieht. In einen Roboter und Kriegssklaven verwandelt, gefangen in fünftausend Tonnen toten Metalls, unternimmt General Bravais einen letzten verzweifelten Versuch, sich und die Menschheit zu retten.
Der Kampf auf dem Mond soll die Entscheidung bringen ...

 

(129) Wächter der Venus     [ H.G. Ewers, 1967 ]
Er löst das Rätsel des zweiten Planeten -- und entdeckt das Geheimnis der Menschheit

Venusische Molekularverformer haben die Besatzung der irdischen Forschungsstation auf dem zweiten Planeten beseitigt und sind in der Gestalt dieser Männer auf die Erde zurückgekehrt, um dort eine großangelegte Sabotageaktion zu starten.
So scheint es jedenfalls.
Berry Grand wird als Geheimagent auf die Venus geschickt, um die wahren Absichten und die militärische Stärke der überraschend aufgetauchten Venusintelligenzen zu erforschen. Berry ist ein Agent ganz besonderer Art! Während sein Körper in Tiefschlaf versinkt und auf dem Raumschiff verbleibt, das die Venus umkreist, wird sein Geist auf das Gehirn eines biosynthetisch erzeugten Wesens übertragen, das auf dem zweiten Planeten landet.
Nur so kann Berry Grand das Geheimnis der Venus enträtseln, das zugleich das Geheimnis der Menschheit ist ...

 

(131) Basis Alpha  (Recovery Area and other stories)     [ Daniel F. Galouye, 1966 ]
Die besten Science-Fiction-Stories von Daniel F. Galouye

Seit rund 20 Jahren gehört Daniel F. Galouye zu den bekanntesten SF-Autoren der USA. Inzwischen wurden auch die meisten seiner Stories und Romae in England, Frankreich, Italien, Spanien, Japan und Deutschland veröffentlicht.
Von H.W. Mommers und A.D. Krauß zustammengestellt, enthält die Anthologie vier Stories aus den berühmten amerikanischen SF-Magazinen AMAZING und FANTASTIC:
die Geschichte von den Giganten der Venus (Basis Alpha/Recovery Area) -- die Geschichte der Weltraumpatrouille von Lumaria (Patrouillenkreuzer von Lumaria (Spawn of Doom) -- die Geschichte von den Menschen, die um den Tod ihrer Sonne wußten (Eine Sonne stirbt/The big Blow-up) -- und die Geschichte von den Ungeheuern des Sternennebels (Die Ungeheuer des Wirbelnden Nebels/Centipedes of Space).

 

(133) Geschäfte mit der Ewigkeit  (Why call them back from heaven?)     [ Clifford D. Simak, 1967 ]
Sie sind vom Ewigkeitszentrum. Sie versprechen allen Menschen die Unsterblichkeit -- doch sie fordern einen hohen Preis

Das Ewigkeits-Zentrum beherrscht die Welt. Es verspricht den Menschen die Unsterblichkeit. Aber der Preis ist hoch, und niemand von den vielen Millionen, die in ihren Grüften auf das "zweite" Leben warten, ist bisher wiedererweckt worden.
Daniel Frost, ein leitender Angestellter im Ewigkeits-Zentrum, fällt plötzlich einer Intrige zum Opfer und wird gezwungen, als Verbannter zu leben. Doch er ist nicht ohne Freunde. Ann Harrison, eine Anwältin, weiß von seiner Unschuld, ebenso der Sektenführer George Sutton und Franklin Chapman, der Mann, dem das Recht auf die Unsterblichkeit abgesprochen wurde.
Und dann ist noch Mona Champbell, die Mathematikerin vom Ewigkeits-Zentrum, die Daniel Frost ihre Forschungsergebnisse über die Unsterblichkeit verrät. Erkenntnisse, die zeitlos sind -- und uralt wie das Universum selbst.

 

(139) Leben aus der Asche     [ Clark Darlton / Robert Artner, 1968 ]
Der strahlende Tod hat sie verschont -- jetzt wollen sie der Menschheit eine neue Chance geben

Am 14. Mai 1995 ging die Welt unter. In einem Krieg, den niemand wirklich wollte, wurde eine neue Waffe eingesetzt: der strahlende Tod.
Er verschonte Dörfer und Städte und andere Werke menschlicher Zivilisation, aber er vernichtete fast alles Leben auf der Welt.
Einige der Überlebenden finden sich zusammen, um der Menschheit eine neue Chance zu geben; andere werden zu Räubern, Mördern und Plünderern; andere wiederum, von unstillbarem Haß gegen die vermeintlichen Schuldigen des Krieges erfüllt, sinnen auf Rache.
Welche Gruppe letztlich die Oberhand behält -- davon hängt die Zukunft der Menschheit ab.
Clark Darlton und Robert Artner, die Autoren des TERRA-Taschenbuchs 123, in dem die Leute von Jackville die Hauptrolle spielten, bringen in diesem Roman die Jackville-Story zu einem grandiosen Höhepunkt und Abschluß.

 

(147) Donovans Gehirn  (Donovan's Brain)     [ Curd Siodmak, 1962 ]
Die Geschichte eines gefährlichen Experiments mit dem Gehirn eines Toten. Es erwacht zu dämonischem Leben und handelt aus eigenem Willen

"Ein Gigant tot -- W.H. Donovan im Flugzeug umgekommen -- Absturz in den Schlangen-Bergen" So und ähnlich lauten die Schlagzeilen der Zeitungen, die von der Flugzeugkatastrophe berichten -- und keiner der Reporter hat auch nur die leiseste Ahnung, daß Donovans eigentliche Geschichte erst mit seinem Tode beginnt.
Dr. Corey, ein von Forschungsdrang besessener Arzt, raubt dem Sterbenden das Gehirn und erhält es künstlich am Leben. Er mißt die Reaktionen des Gehirns und steigert dessen Energien, bis aus dem Experimentierobjekt ein mächtiges, dämonisches Etwas wird, das eine unheimliche Aktivität entwickelt und seinen Umwelt zu beherrschen beginnt.
Curd Siodmak, der Autor dieses utopisch-phantastischen Romans, schrieb auch FP 1 ANTWORTET NICHT und WEG ZU DEN STERNEN. Er ist gebürtiger Dresdener und lebt heute in Hollywood als erfolgreicher Roman- und Drehbuchautor.

 

(148) Eroberer des Alls  (Men into Space)     [ Murray Leinster, 1960 ]
Der Tod ist ihr ständiger Begleiter -- doch sie sind immer wieder bereit, in den Weltraum hinauszufliegen

Sie jagten die AEROBEE in den Himmel und hofften, daß es eine Rückkehr für den Raketenpiloten gab ...
Sie starteten und landeten die X-21, die fliegende Bombe ...
Sie bauten die Plattform im All ...
Sie nahmen teil an der Eroberung des Mondes ...
Sie stießen in Richtung Sonne vor und trotztden den Strahlenstürmen ...
Und sie flogen zum Mars, weil sie nicht gewillt waren, zwanzig Jahre zu warten ...

 

(153) Agenten der Galaxis  (The Flying Saucer Gambit)     [ Larry Maddock, 1960 ]
Spezialauftrag Zeitlinie 1966 -- Hannibal Fortune und sein Partner suchen nach der Waffe, die Menschen zu willenlosen Sklaven macht

Die Schutzorganisation der Galaktischen Föderation TERRA wird alarmiert. Ein Zeittransporter bringt Spezialagent Hannibal Fortune vom Zentrum der Galaxis nach Kansas, USA, in das Jahr 1966 zurück.
Männer der Imperiums-Organisation haben heimtückisch zugeschlagen und den Agenten von TERRA ermordet, damit das geplante Verbrechen an der Menschheit nicht bekannt wird.
Hannibal Fortune hat die Aufgabe, den Gegnern der Föderation Einhalt zu gebieten und eine Veränderung der Zeitlinien zu verhindern. Fortunes einziger Verbündeter ist sein Symbiont Webley, ein kleines Geschöpf, das seine Gestalt nach Belieben verändern kann.
(Fortsetzung in den Bänden 155, 157)

 

(155) Die goldene Göttin  (The Golden Goddess Gambit)     [ Larry Maddock, 1967 ]
Noch ist Atlantis nicht verloren -- Hannibal Fortune und sein Partner im Kampf gegen den Kult des Zeitfälschers

Archäologische Untersuchungen auf der Insel Kreta zeitigen verblüffende Resultate. Und als ein Gegenstand ausgegraben wird, der eindeutig auf das Wirken von Zeitfälschern schließen läßt, schaltet sich TERRA ein, die Schutzorganisation des Galaktischen Imperiums.
Sonderagent Hannibal Fortune und Webley, der Symbiont, werden mit der Aufgabe betraut, den Zeitverbrechern das Handwerk zu legen. Der Agent und sein kleiner Partner reisen per Zeittransporter in das alte Kreta -- aber die Spur, die sie entdecken, führt noch zehntausend Jahre weiter zurück in das Dunkel der Vergangenheit.
Dort betreten die TERRA-Agenten den verlorenen Kontinent und dringen in die Stadt des rätselhaften Gottkönigs ein, der die Zukunft auslöschen will, um der Vergangenheit eine neue Chance zu geben.
(Vorgeschichte in Band 153, Fortsetzung in Band 157)

 

(157) Räuber von den Sternen  (The Emerald Elephant Gambit)     [ Larry Maddock, 1967 ]
TERRA-Sonderagent Hannibal Fortune und sein Partner im Indus-Tal -- bedrängt von wilden Barbaren und interstellaren Verbrechern

TERRA-Sonderagent Hannibal Fortune ist ein Mann des 26. Jahrhunderts. Zeitreisen sind seine Spezialität, denn er und Webley, der Symbiont, müssen überall dort eingreifen, wo TERRAs Gegner die Zeitlinien der Erde zu ihren Gunsten zu verändern suchen.
Schauplatz des neuen Spezialeinsatzes der TERRA-Agenten ist das Indus-Tal des 15. Jahrhunderts vor der Zeitwende und die blühende Stadtkultur von Mohenjo-daro.
Ein Barbarenheer steht vor den Toren der Stadt, und der korrekte historische Ablauf erfordert, daß Mohenjo-daro den Wilden in die Hände fällt.
Hannibal Fortune muß auf der Seite derer kämpfen, die er haßt, um das Gleichgewicht der Geschichte aufrechtzuerhalten -- während skrupellose Plünderer von den Sternen die Zeitlinien der Erde zu verändern drohen.
(Vorgeschichte in den Bänden 153, 155)

 

(161) Aufstand der Maschinen  (The Four Day Weekend)     [ George Henry Smith, 1966 ]
Das weltweite Chaos beginnt im Jahre 2015 -- Roboter greifen Menschen an

Das weltweite Chaos beginnt an einem verlängerten Wochenende des Jahres 2015 -- die Maschinen rebellieren. Sie töten jeden, den ihre robotischen Detektoren ausmachen. Menschen werden gejagt -- egal, ob Mann, Frau oder Kind.
Weshalb revoltieren die Automaten? Eigentlich scheint ihre Aktion sinnlos, denn sie beherrschen die Menschen bereits seit langem. -- Oder sollten sie plötzlich entschieden haben, alles organische Leben auf der Erde auszurotten? Oder gibt es vielleicht einen anderen, noch wesentlich mysteriöseren Grund für den Vernichtungsfeldzug?
Mr. Henry Hyde will es herausfinden, denn schließlich geht es um sein Leben und um das Leben derer, die den ersten Angriff der Maschinen überstanden haben.

 

(162) Das Ende der Galaxis  (Twists in Time)     [ Murray Leinster, 1960 ]
Menschen in der vierten Dimension -- Eine Kollektion verblüffender Zeitstories, verfaßt von dem Altmeister der amerikanischen Science Fiction

Murray Leinster -- seit Jahrzehnten international bekannt als Autor abenteuerlicher Science Fiction -- präsentiert seine besten Zeit-Stories:
Die Geschichte vom Wanderstern (Der Wanderstern) --
Die Geschichte des Mannes, der seinem Ururenkel die Verlobte wegnahm (Lieber Charles) --
Die Geschichte von der toten Stadt (Die tote Stadt) --
Die Geschichte des Mannes, der mit sich selbst telephonierte (Selbstgespräche) --
Die Geschichte vom anderen Jetzt (Das andere Jetzt) --
Die Geschichte vom "vierdimensionalen Demonstrator" (Der Duplikator) --
Die Geschichte vom Kampf gegen das Ende des Universums (Das Ende der Galaxis)

 

(164) Das Labor der Esper  (The New Minds)     [ Dan Morgan, 1967 ]
Sie stehen unter Gehirnkontrolle -- eine unheimliche Macht schlägt ihren Geist in Fesseln

Mit Energie arbeiten Männer und Frauen an dem Projekt, die letzten Geheimnisse des menschlichen Geistes und der Seele zu enträtseln.
Sie experimentieren mit besonders begabten Personen und dringen in die tiefsten Tiefen des Bewußtseins ein. Sie suchen nach dem Zentrum des sechsten Sinns, sie suchen herauszufinden, wodurch sich Telepathen und Personen mit Psi-Fähigkeiten von ihren Mitmenschen unterscheiden.
Die Psi-Forscher stehen kurz vor dem entscheidenden Durchbruch -- da greift eine unheimliche Macht ein und schlägt erbarmungslos zu.
(Fortsetzung in den Bänden 189, 192)

 

(167) Invasoren der Erde  (The Invaders)     [ Keith Laumer, 1967 ]
Sie kommen von einer sterbenden Welt und bereiten insgeheim die Eroberung der Erde vor -- Nur ein einziger Mann erkennt die drohende Gefahr

Die Fremden umkreisen mit ihren Raumschiffen die Erde. Einige ihrer Späher haben bereits auf dem Planeten Fuß gefaßt, um die notwendigen Schritte zur Invasion einzuleiten.
Die Fremden kommen von einer Welt, die längst untergegangen ist. Seit Jahrhunderten suchen sie verzweifelt nach einem geeigneten Nist- und Brutplatz für ihre konservierte Nachkommenschaft. Jetzt haben sie die Erde entdeckt und festgestellt, daß der Planet sich für ihre Zwecke eignet.
Die Fremden besitzen Waffen, denen die Menschen nichts Gleichwertiges entgegensetzen können. Und was noch schlimmer ist: Nur wenige Menschen ahnen überhaupt etwas von der bevorstehenden Invasion.
(Fortsetzung im Band 168)

 

(169) Der programierte Mensch  (The Programmed Man)     [ Jean & Jeff Sutton, 1968 ]
Verschwörung im All -- eine fremde Macht greift nach dem Geheimnis der Nova-Bombe

N-Bomben-Kreuzer bewachen die von Terra gegründete Föderation der Sonnensysteme. Sie sichern den Frieden im All gegen äußere und innere Feinde.
Viele Jahrzehnte lang haben die Raumschiffe, die mit der ultimativen kosmischen Vernichtungswaffe ausgerüstet sind, ihre Mission ohne Pannen durchgeführt, aber eines Tages geschieht das Unbegreifliche.
Ein N-Bomben-Kreuzer sendet Notsignale. Saboteure haben die loyalen Besatzungsmitglieder ausgeschaltet und das Schiff übernommen.
Und damit beginnt die Jagd auf das Geheimnis der Nova-Bombe. Der Geheimdienst wird alarmiert, Blockadeflotten werden eingesetzt -- und der programmierte Mensch treibt sein undurchsichtiges Spiel auf vielen Welten.

 

(170) Das Rätsel der UFOs  (Letters to the Air Force on UFOs)     [ ADLER, 1967 ]
Gesammelte Briefe über fliegende Untertassen -- aus den Akten der US-Luftwaffe und des Projektes Blaubuch

Seit 1947, als ein Pilot der US-Zivilluftfahrt namens Kenneth Arnold eine Formation heller Objekte erblickte, sind sich Millionen Menschen darüber einig, daß es UFOs gibt.
Noch weiß niemand mit Sicherheit, was die »Unbekannten Fliegenden Objekte« am Himmel wirklich sind, aber Zehntausende von Menschen in aller Welt haben sie gesehen und sehr bestimmte Vorstellungen und Theorien darüber entwickelt, die vom obskur Mystischen bis zum abstrus Technischen, vom Erhabenen bis zum Lächerlichen reichen.
Anhand des gesammelten authentischen Materials, das aus dem Blaubuch der US-Luftwaffe zusammengestellt wurde, können Sie nun Ihre eigenen Schlüsse zum Thema UFOs ziehen.

 

(171) Unirdische Visionen  (5 Unearthly Visions)     [ Groff Conklin (Hrsg.), 1965 ]
Von E wie "Extraterrestrier" bis S wie "Schattenwelt" -- Eine Anthologie meisterhafter Science-Fiction-Stories, ausgewählt von Groff Conklin

Groff Conklin, der Herausgeber vieler berühmter Anthologien, präsentiert fünf Meisterautoren der Science Fiction mit ihren phantasievollsten Stories:
ERIC FRANK RUSSEL mit der Geschichte vom Extraterrestrier, der zum Bankräuber wird (Kleinarbeit / Legwork).
WALTER M. MILLER, Jr. mit der Geschichte von den Babys, die niemals aufwachsen dürfen (Bedingt Menschlich / Conditionally Human).
RAYMOND Z. GALLUN mit der Geschichte vom Marsianer, der auf der Erde aufgezogen wird (Vorsicht Geboten! / Stamped Caution).
DAMON KNIGHT mit der Geschichte von dem Sterblichen im Land der Unsterblichen (Dio, der Planer / Dio).
Clifford D. Simak mit der Geschichte von der Schattenwelt (Die Schattenwelt / Shadow World).

 

(173) Wächter der Dunkelheit  (Watchers of the dark)     [ Lloyd Biggle, 1966 ]
Die galaktische Zivilisation in tödlicher Gefahr -- eine Geheimwaffe bedroht die Planeten des Weltenbundes

Jan Darzek, Privatdetektiv aus Leidenschaft, übernimmt den ungewöhnlichsten Fall seiner Karriere -- und erhällt die horrende Summe von einer Million Dollar als Anzahlung.
Allerdings verlangt Mr. Darzeks mysteriöser Auftraggeber auch eine entsprechende Leistung für sein Geld -- eine Leistung, die noch von keinem Erdenmenschen zuvor gefordert wurde. Jan Darzek soll in die Tiefen des Kosmos vorstoßen und feststellen, wie sich eine Geheimwaffe unschädlich machen läßt, die Bewohner ganzer Sonnensysteme in den Wahnsinn stürzt.
Zusammen mit Miß Effie Schlupe, seiner ältlichen Sekretärin, verläßt Jan das New York des Jahres 1988 und läßt sich zu den Sternen katapultieren. Ein "primitiver" Terraner soll etwas finden, wonach die besten Agenten des Weltenbundes seit Jahren vergeblich suchen.

 

(176) Diplomat der Grenzwelten  (Retief and the Warlords)     [ Keith Laumer, 1968 ]
Der galaktische Diplomat als Krieger und als Friedensstifter -- Ein neues interstellares Abenteuer mit James Retief

Das Corps Diplomatique Terrestrienne setzt Mr. Retief in einer äußerst heiklen und gefährlichen Mission ein. Der galaktische Diplomat soll an der Grenze des terranischen Einflußgebietes zwischen Menschen und Fremden vermitteln, die einen erbitterten Kampf gegeneinander führen.
Beide kriegführenden Parteien sind starrköpfig und für orthodoxe Vermittlungsmethoden der Diplomatie unempfänglich. Mr. Retief muß daher zu durchschlagenden Mitteln greifen, um Frieden zu stiften.
Zwei vorangegangene Retief-Abenteuer sind unter den Titeln DIPLOMAT DER GALAXIS (Band 115) und DIPLOMAT UND REBELL VON TERRA (Band 159) in der Reihe der TERRA-Taschenbücher bereits erschienen.

 

(179) Flucht in die rote Welt  (The girl, the gold watch and everything)     [ John D. MacDonald, 1962 ]
Er hatte eine Welt für sich allein -- die Zeit stand still, wenn er es wollte

Kirby Winter befindet sich in Schwierigkeiten.
Was soll er mit einer alten goldenen Taschenuhr anfangen, die ihm sein verstorbener Onkel anstelle seines Millionenvermögens vermacht hat? Wie will er sich für Straftaten rechtfertigen, die er nicht begangen hat? Und wie soll er sich vor den Nachstellungen schöner Frauen schützen?
Kirby Winters Probleme sind alles andere als einfach, bis er das Geheimnis der alten Uhr enträtselt und entdeckt, daß er mit einem Knopfdruck die Zeit zum Stillstand bringen und sich in eine andere Welt flüchten kann.
Doch auch dort, in der roten Welt, gibt es Probleme, denen Kirby Winter nicht ausweichen kann.
Ein utopisch-phantastischer Roman mit Humor und Sex.

 

(180) Die Tramps von Luna  (The Rolling Stones)     [ HEINLEIN, 1952 ]
Sie sind Weltraumpioniere aus Passion -- sie verlassen den Mond und kreuzen durch das Solsystem

Die Familie Stone, bestehend aus Buster, dem Jüngsten, den Zwillingen Castor und Pollux, der Tochter Meade, den geplagten Eltern und Hazel, der streitbaren, coltschwingenden Großmutter, gehört zu der Sorte von Menschen, die es an einem Ort niemals lange aushält. Die Stones sind Raumpioniere, die die Abwechslung lieben. Der Mond, ihr bisheriger Wohnort, ist ihnen zu langweilig geworden. Und so legen sie eines Tages ihre Ersparnisse zusammen, kaufen sich ein gebrauchtes Raumschiff und beginnen ihre Kreuzfahrt quer durch das Solsystem.
Es wird eine Reise mit Hindernissen und Überraschungen -- eine Reise, die es in sich hat.
Ein Weltraumabenteuer voller Spannung und Humor.

 

(186) Der erste Marsianer  (The Far-Out Worlds)     [ VOGT, 1968 ]
Fünf Meistererzählungen der Science Fiction

Der Autor der TERRA-Romane WELT DER NULL-A, SLAN und anderer klassischer Werke der Science Fiction bringt mit dieser Sammlung fünf ausgewählte Erzählungen -- der ersten Kollektion übrigens, die nach einer Pause von 15 Jahren erscheint -- neue Konzeptionen und Überraschungen von der Art, die seine Bücher zu Bestsellern und seinen Namen weltberühmt gemacht haben:
Die Story von den Menschen, die sich auf dem Mars heimisch fühlten (Der erste Marsianer / The First Martian)
Die Story von den Zukunftsforschern (Die Zukunftsforscher / The Purpose)
Die Story vom Atomschlag (Der Atomschlag / The Earth Killers)
Die Story von den feindlichen Computern (Erfüllung / Fulfillment)
Die Story vom Schiff aus der Dunkelheit (Das Schiff aus der Dunkelheit / Ship of Darkness)

 

(188) Die Eiskrone  (Ice Crown)     [ Andre Norton, 1970 ]
Maschinen herrschen über das Volk eines Planeten

Der terranische Weltraumservice hat Roane Hume zusammen mit ihrem Onkel Offlas und ihrem Vetter Sandar nach Clio entsandt, einer geschlossenen Welt am anderen Ende der Galaxis.
Clio ist ein Siedlungsplanet der Erde, auf dem die Psychokraten verbotene Experimente durchführten. Sie nahmen den Bewohnern alle echten Erinnerungen und ersetzten sie durch künstliche.
Die terranische Expedition hat den Befehl, die Ergebnisse des Psycho-Experiments zu registrieren. Doch Roane Hume kann dem Befehl nicht nachkommen. Sie gerät in das Netz der Intrigen. Als sie einer Frau von Clio Hilfe leistet, wird sie des Verrats bezichtigt.

 

(189) Esper in Aktion  (The Several Minds)     [ Dan Morgan, 1969 ]
Telepathen kämpfen gegen eine unheimliche Gefahr

Eine kleine Gruppe von Espern hat sich an einen entlegenen Ort zurückgezogen, um ihre außersinnlichen Kräfte ungestört weiter zu erforschen und auszubauen.
Das von Dr. Richard Havenlake geleitete Projekt der Psi-Forscher macht gute Fortschritte, bis ein Journalist, der mit erpresserischen Methoden arbeitet, den Aufenthaltsort der Forschergruppe erfährt.
Jetzt entbrennt ein unerbittlicher Kampf, in dem die Esper versuchen, mit der Kraft ihres Geistes gegen Gewalt und Brutalität zu bestehen.
Nach DAS LABOR DER ESPER (TERRA-Taschenbuch 164) legt der Autor hier einen neuen, völlig in sich abgeschlossenen Roman über die Gruppe der Esper und Psi-Forscher vor. Ein weiteres Esper-Abenteuer ist in Vorbereitung und wird in Kürze als TERRA-Taschenbuch 192 erscheinen.

 

(192) Die PSI-Agenten  (Mind Trap)     [ Dan Morgan, 1970 ]
Gedankenspione unter uns -- Menschen werden zu Verrätern wider Willen

Dr. Richard Havenlake und Peter Moray von der Gruppe der Psi-Forscher werden vom Geheimdienst gezwungen, ihre Kräfte zur Entdeckung von Hochverrätern im Bereich der Landesverteidigung und Rüstungsindustrie einzusetzen.
Aber bevor es den beiden Männern gelingt, die Gedanken des Hauptverdächtigen zu durchforschen, wird dieser durch das Einwirken einer fremden Psi-Macht getötet. Ein winziger Hinweis im Gehirn des Toten führt Peter Moray zu einem jungen Mädchen mit ganz speziellen Fähigkeiten -- und zu einem sanftmütigen Jogi, der andere Menschen glücklich machen will.
Nach DAS LABOR DER ESPER (TERRA-Taschenbuch 164) und ESPER IN AKTION (TERRA-Taschenbuch 189) legt der Autor hier einen neuen, völlig in sich abgeschlossenen Roman über die Gruppe der Esper und Psi-Forscher vor.

 

(193) Brüder im Kosmos  (The Aliens Among Us)     [ James White, 1969 ]
Menschen begegnen Geschöpfen fremder Welten -- vier berühmte SF-Stories

Die Fremden: Einige waren in Pelze gehüllt, andere waren krabbenartig oder wurstförmig und rosa.
Einige waren liebenswürdig und freundlich, andere waren gefährlich -- unbekannte Größen mit seltsamen und schrecklichen Instinkten. Es gab Geschöpfe, die krochen, glitten, sprangen oder flatterten.
Und als Menschen und Fremdlinge von den Sternen einander begegneten, kam es oft zu Mißverständnissen und Konflikten.
Dies sind die Geschichten solcher Begegnungen, erzählt von einem Meisterautor der Science Fiction:
Töten oder heilen (To Kill or Cure)
Die Verschwörer (The Conspirators)
Säuberungsaktion (The Scavengers)
Der Krieger (Occupation: Warrior)

 

(194) Das Universum der Doppelgänger  (The World Shuffler)     [ Keith Laumer, 1970 ]
Gestrandet in einer fremden Dimension

Wenn Sie die Idee akzeptieren, daß es eine Vielzahl von »Kontinua« gibt -- Paralleluniversen, die einander mehr oder weniger ähnlich sind und Seite an Seite in verschiedenen Dimensionen existieren --, dann sind Sie hinreichend auf diesen abenteuerlichen und humorvollen SF-Roman vorbereitet.
Lafayette O'Leary, bekannt aus DAS GROSSE ZEITABENTEUER (TERRA-Taschenbuch 143), ist aus unserem Kontinuum in eines übergewechselt, das vom Königreich Artesia eingenommen wird, einem farbigen Land, wo er das müßiggängerische Leben eines reichen Adligen führt. O'Leary beginnt sich zu langweilen, doch nicht lange -- denn Artesia verschwindet um ihn her, der ganze königliche Hof scheint sich in Nichts aufzulösen. Er findet Daphne, seine Frau -- aber sie ist eine völlig andere Person und kennt ihn nicht. Er begegnet der Prinzessin Adoranne, Herrscherin von Artesia -- in der Gestalt einer mannstollen Schankwirtin.
Schlimmer aber ist, das Lafayette selbst wohlbekannt und bei einer Anzahl von Leuten übel beleumundet zu sein scheint, denn sie verfolgen ihn mit Folter und Schwert. Jemand hat Universen wie Spielkarten durcheinandergemischt, und es ist an Lafayette, ein neues Blatt in die Hand zu bekommen, solange er noch nicht um einen Kopf kürzer gemacht worden ist.

 

(195) Ungeheuer an Bord  (M33 in Andromeda)     [ A.E. van Vogt, 1971 ]
Vier Meistererzählungen der Science Fiction

Der Autor der TERRA-Romane SLAN, WELT VON NULL-A und anderer klassischer Werke der Science Fiction präsentiert vier Erzählungen von Menschen und Fremden im All:
Ungeheuer an Bord (Discord in Scarlet): Es war unverwundbar und bewaffnet -- und bereit, ein neues Universum zu beherrschen, wie es das alte beherrscht hatte ...
Die Anabis (M 33 in Andromeda): Der Tod anderer war ihr Leben. Aus einem winzigen Schleier unsichtbaren Dunstes war sie gewachsen, bis sie die Galaxis erfüllte ...
Die Entbehrlichen (The Expendables): Für die Menschen an Bord des Sternenschiffes war der fremde Eindringling weniger gefährlich als ihre internen Machtkämpfe ...
Der alte Diktator (Heir Unapparent): Seit fünfzig Jahren war er der Herrscher eines Kontinents gewesen. Nun hatte er eine Revolution im Land -- und ein schleichendes Gift in den Adern ...

 

(198) Krise im Jahr 2000  (Crisis 2000)     [ Charles Eric Maine, 1969 ]
Unheimliche Besucher aus dem All landen in New York

Die US-Metropole New York wird zum Schauplatz der glanzvollen Weltausstellung des Jahres 2000 -- und zum Schauplatz einer Sensation, mit der niemand auch nur im Traum gerechnet hat.
Ein Festredner, der hochtrabend alle Völker des Universums einlädt, an der Ausstellung teilzunehmen, wird beim Wort genommen. Unheimliche Besucher aus dem All landen auf dem Ausstellungsgelände, und die Fremden beginnen, sich auf der Erde häuslich einzurichten.
Die Regierung in Washington ist ratlos, und es kommt zur weltweiten Krise. Die Fremden pochen auf ihr Gastrecht. Sie lassen sich durch nichts vertreiben -- weder durch Bomben noch durch Kanonen.

 

(201) Die Welt der grünen Lady  (Dread Companion)     [ Andre Norton, 1970 ]
Abenteuer in einer fremden Dimension

Kilda c'Rhyn, die Tochter eines talgrinnischen Weltraumscouts und einer Forsmanierin, erhält die Chance, ihre Heimatwelt zu verlassen. Sie wird als Betreuerin zweier Kinder engagiert, mit denen sie zum Planeten Dylan reist.
Und hier, bei einem Ausflug in unbesiedeltes und wildes Territorium, beginnt Kildas großes Abenteuer. Bartare und Oomark, das Mädchen und der Junge, für die Kilda verantwortlich ist, verschwinden wie durch Zauberspuk in einer fremden Dimension.
Kilda folgt Bartares und Oomarks Spuren, durchbricht ebenfalls die Barriere aus Zeit und Raum und erreicht die Welt der grünen Lady.
Verzweifelt kämpft Kilda gegen den Zauber des fremden Kontinuums an, das ihre Schützlinge gefangenhält. Sie will zurück um jeden Preis.
Ein Roman aus dem 25. Jahrhundert.

 

(202) Geschöpfe der Nacht  (Sleepwalker's World)     [ Gordon R. Dickson, 1971 ]
Eine Macht aus dem Dunkel versklavt die Welt

Die Glut aus dem Erdinnern wird angezapft und zum Betrieb von Kraftwerken genutzt, die den Energiebedarf der übervölkerten Welt decken. Um das Überleben der Menschheit zu sichern, müssen die Kraftwerke in Gang gehalten werden, obwohl die Nebenwirkungen der drahtlosen Energieausstrahlung katastrophal sind.
Denn jeden Abend, wenn die Anlagen zu arbeiten beginnen, versetzen sie die Menschen in todesähnlichen Schlaf. Unter den wenigen, die gegen den Schlafzwang immun sind, befindet sich der Astronaut Rafe Harald. Er erkennt, daß es an ihm ist, die dunkle Macht zu besiegen, die das Schlaf-Phänomen benützt, um Menschen in willenlose Sklaven zu verwandeln.
Diese Macht gebietet auch über die meisten jener Leute, die dem erzwungenen Schlaf widerstehen können, und treibt sie zu verbrecherischem Tun. Rafe Harald selbst hat nur die Hilfe eines verkrüppelten Mädchens, eines seltsamen Wolfes und seiner eigenen speziellen Talente. Er beginnt einen erbitterten Kampf bis zum Tod -- und darüber hinaus ...

 

(203) Die Ärzte der Galaxis  (Major Operation)     [ James White, 1971 ]
Hilfe für das größte Lebewesen des Alls

Das riesige Weltraumhospital am Rande der Galaxis steht allen Lebensformen der Milchstraße offen, und die dort tätigen Ärzte sind befähigt, auch den fremdartigsten Patienten wirksame Hilfe zu leisten. Dank der technischen Einrichtungen können sie auch ohne große Schwierigkeiten jede lebensnotwendige Umgebung für die Besucher von fremden Welten erzeugen -- seien es Sauerstoff-, Chlor- oder Wasseratmer, zarte, insektenartige Lebewesen oder elefantengroße Riesen.
Doch als die Ärzte des Weltraumhospitals im Zuge einer Expedition auf eine bislang unbekannte Lebensform stoßen, werden sie vor echte Probleme gestellt. Sie sollen einen Patienten operieren, der die Ausmaße eines Kontinents besitzt.

 

(208) Chaos über Diamantia  (The Darkness on Diamondia)     [ A.E. van Vogt, 1972 ]
Eine unsichtbare Macht kontrolliert einen Planeten

Charles Morton, Oberst im Geheimdienst der Terranischen Föderation, wird zum Planeten Diamantia entsandt, um im Krieg zwischen den terranischen Kolonisten und den nicht-humanoiden Irsk zu vermitteln und Friedensverhandlungen einzuleiten.
Mortons delikate Aufgabe wird zusätzlich erschwert und kompliziert durch eine Einmischung von außen. Eine unsichtbare Macht greift ein und erzeugt Bewußtseinstrübungen und Geistesverwirrung bei den Teilenhmern der Friedensgespräche.
Mortons Begegnungen mit der ungreifbaren Macht werden zu Schlüsselerlebnissen seines bisherigen Lebens. Der Oberst erkennt, daß es allein an ihm ist, den Kampf gegen das Unbekannte zu führen. Wenn er die Katastrophe abwenden soll, die dem Planeten droht, muß er die unbekannte Macht mit ihren eigenen Waffen schlagen ...
Der neueste van-Vogt-Bestseller! Ein Roman aus dem 39. Jahrhundert.

 

(212) Krieger des Imperiums     [ Hans Kneifel, 1973 ]
Sie sind Menschen ohne Gedächtnis -- ein Geheimnis umgibt sie

Cade Kilham, Jäger, Kämpfer und Abenteurer von Kortight, der Hauptstadt von Geirklasgers Land, gehört zu einer kleinen Gruppe von Menschen, die keine Erinnerung an die Jahre ihres früheren Lebens besitzen. Doch alle Männer und Frauen der Gruppe ahnen, daß sie auf eine Welt verschlagen wurden, die nicht ihre eigene ist.
Als Poter Skuardi IV, der Herrscher von Geirklasgers Land, eine Expedition zusammenstellen läßt, die in unbekannte Gebiete des Planeten vorstoßen soll, erklärt sich Cade Kilham bereit, die Expedition zu leiten. Cade sieht darin die Chance, neben den Rätseln des Planeten auch das Geheimnis seiner eigenen Herkunft zu lösen.
Zusammen mit zehn Gefährten bricht Cade ins Unbekannte auf. Er trotzt allen Gefahren, die an seinem Wege lauern. Doch angesichts der Gefahr, die den gesamten Planeten bedroht, ist er machtlos. Die Rettung muß von den Sternen kommen ...

 

(215) Die grünen Teufel vom Mars  (Martians, go home)     [ Frederic Brown, 1973 ]
Sie sehen, hören und sagen alles -- und treiben die Menschen zum Wahnsinn

Plötzlich stand der grünhäutige Kobold in der Hütte, und Luke Devereaux sah zum ersten Mal in seinem Leben einen grünen Teufel vom Mars, einen der vielen Plagegeister, die in kürzester Zeit die ganze Menschheit zur Verzweiflung treiben sollten ...
Luke hatte immerhin noch Glück im Unglück. Er war allein und hatte so gut wie nichts zu verheimlichen.
Andere Leute waren wesentlich schlechter dran: Politiker, Militärs, Geheimnisträger, Taschendiebe, Flitterwöchner, Jäger, Psychiater, Polizisten und so weiter. Denn die Invasoren vom Mars -- unangreifbar und allgegenwärtig -- kannten keine Gnade. Sie sahen alles, hörten alles und verschwiegen nichts!
Fredric Brown, der kürzlich verstorbene Autor, hat viele Kriminalromane, SF- und Fantasy-Stories verfaßt. Der vorliegende Roman stellt zweifellos den Höhepunkt seines Schaffens dar, denn er gehört zu den skurrilsten, originellsten und humorvollsten Werken des utopischen Genres.

 

(223) Der große Galaktiker  (The Proxy Intelligence and other Mind Benders)     [ A.E. van Vogt, 1971 ]
Eroberer der Sterne -- Fünf Meistererzählungen der Science Fiction

Der Autor der TERRA-Romane SLAN, WELT DER NULL-A, des ISHER-Zyklus und anderer klassischer Werke der Science Fiction präsentiert fünf abenteuerliche Erzählungen zum Thema »Zeit und Raum«:
Der große Galaktiker (The Proxy Intelligence): Überfall auf die galaktischen Wächter des Solsystems -- ein Mann soll die Erde retten
Geschichtskorrektur (Rebirth: Earth): Der Ausgang eines Fluges bestimmt, ob eine Welt leben oder sterben soll
Der Gryb (The Gryb): Erfahrung zählt bei interplanetarer Politik -- und bei geplantem Mord
Das Unsichtbarkeits-Gambit (The Invisibility Gambit): Heimkehr von den Sternen -- mit unerwarteten Hindernissen Der Sternenheilige (The Star-Saint): Er ist Experte für den Kontakt mit fremden Intelligenzen. Die Frauen lieben ihn, die Männer hassen ihn -- und alle brauchen ihn

 

(224) Der Faktor X  (The X Factor)     [ Andre Norton, 1964 ]
Flucht nach Mimir -- in eine Welt der Vergangenheit

Diskan Fentress, der mutierte Sohn eines Weltraumscouts, ist für das Leben auf einer Luxuswelt des inneren Systems nicht geschaffen. Die Gesellschaft, deren Normen er nicht entspricht, treibt ihn zur Verzweiflung. Er stiehlt ein Raumschiff und flieht ins All.
Der junge Mann gelangt nach Mimir, einem Planeten, der unter einem undurchdringlichen Schleier mystischer Geschehnisse liegt. Und hier auf Mimir, einer Welt seltsamer Relikte einer großen Vergangenheit, einer Welt, deren tierartige Bewohner einen hohen Intelligenzgrad aufweisen, erlebt Diskan Fentress das Erwachen seiner bisher latenten Mutantenfähigkeiten.
Diskan wird zum »Faktor X«, zur Schlüsselfigur in einem Geschehen, das Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Planeten Mimir umfaßt.

 

(225) Der Kampf der Insekten  (The Green Brain)     [ Frank Herbert, 1966 ]
Der unheimliche Krieg gegen die Natur

Die Welt ist übervölkert. Die letzte Hoffnung liegt in der Urbarmachung menschenfeindlicher Dschungel. Die Regierungen arbeiten an Programmen zur systematischen Ausrottung der Insekten, die diese Gebiete unbewohnbar machen. Mit Insektiziden, Vibrationsfallen und Schaumbomben kämpfen Männer wie Joao Martinho und seine Gefährten in den Urwäldern und Savannen des Mato Grosso, um das Land insektenfrei zu machen.
Aber trotz der undurchdringlichen Vibrationsbarrieren werden die gesäuberten Gebiete von den Insekten zurückerobert. Und seltsame Gerüchte dringen aus dem Dschungel -- über Insekten, die zu unglaublichen Größen mutieren, Geschöpfe mit starren, glitzernden Facettenaugen.

 

(228) Pioniere des Kosmos  (The Outposter)     [ Gordon R. Dickson, 1972 ]
Sie sind die Verlierer der Schicksalslotterie -- sie müssen die Erde verlassen

Wer das Pech hat, daß seine Nummer gezogen wird, den erwartet das Schicksal aller Verlierer der Schicksalslotterie: Zwangsexil von der übervölkerten Erde. Er wird zusammen mit seinen Schicksalsgenossen zu einem unwirtlichen Außenposten im Weltraum verfrachtet. Er wird offiziell »Kolonist« genannt, aber die volkstümliche Bezeichnung für ihn ist »Abfall«. Denn seine Zukunft ist obskur, und seine Überlebenschancen sind äußerst fragwürdig.
Die Grenzer -- ein ausgewähltes Korps von Spezialisten -- haben die Aufgabe, die Ausgestoßenen der Erde in ihrer rauhen neuen Umgebung anzuleiten und zu beschützen. Doch bei halbherziger Unterstützung von der Mutterwelt wird die Versorgungslage der Kolonisten immer schwieriger, und die Überfälle feindseliger Fremdlinge nehmen zu.
Mark ten Roos, ein junger Grenzer, wagt, das bisher praktizierte System herauszufordern. Er setzt sein Leben aufs Spiel, als er daran geht, aus »Abfall« echte Pioniere des Kosmos zu machen.

 

(231) Einstein, Orpheus und andere  (The Einstein Intersection)     [ Samuel R. Delany, 1967 ]
Er ist ein Wanderer zwischen den Zeiten -- zwischen der Zukunft und der Vergangenheit

Der junge Lo Lobey ist ein Mutant. Er und andere seiner Art sind die neuen Erben der Erde. Sie haben eine Welt übernommen und bevölkert, die von den Menschen längst verlassen ist. Doch sie verfolgen Ziele, die auch den früheren Bewohnern der Erde erstrebenswert erschienen.
Lo Lobey, einem neuen Orpheus gleich, der Eurydike sucht, verläßt sein stilles Dorf, durchquert gefährliche Dschungel und Wüsten, erlebt den Irrsinn einer Superstadt und begegnet den lebenden Toten.

 

(233) Die Weltverbesserer  (The World Menders)     [ Lloyd Biggle, 1971 ]
Agenten im Einsatz -- sie wollen dem Volk der Sklaven die Freiheit bringen

Sein erster interstellarer Auftrag führt Cedd Ferrari, den Agenten des Kulturellen Beobachtungsdienstes, auf den Planeten Branoff IV. Kollegen vom Büro für Interplanetarische Beziehungen studieren dort seit Jahrzehnten im geheimen die Entwicklung der einzelnen Völker jener Welt.
Auch Cedd Ferrari beginnt seine Studien der planetarischen Verhältnisse. Doch als er dem versklavten Volk der Ols begegnet und dessen bedauernswerte Lage erkennt, ist er nicht länger gewillt, sich auf seine Beobachtungstätigkeit zu beschränken.
Cedd greift in das Schicksal des Planeten ein. Er setzt alles daran, um das Los der Sklaven von Branoff IV zu berbessern.
Und damit beginnt die seltsamste Revolution, die eine Welt je erlebt hat.

 

(234) Gefangene des Meeres  (The Watch Below)     [ James White, 1966 ]
Sie begegnen einander in den Tiefen des Meeres -- Menschen der Erde und Fremde aus dem All

Sie sitzen in der Falle Drei Männer der Crew und zwei weibliche Passagiere des torpedierten Tankers GULF TRADER. Sie sind eingeschlossen im Rumpf des untergegangenen Schiffes, umgeben von Kälte und Finsternis.
Doch ihr Wille, sich zu behaupten, ist ungebrochen -- und sie finden für sich und ihre Nachkommen eine Möglichkeit des Überlebens.
Weit draußen im All geht ähnliches vor. Dort kreuzen Fremde -- Wasseratmer, deren Heimatplanet in Dampf und mörderischer Hitze vergangen ist.
Auch die Fremden müssen nach einer Überlebenschance suchen -- nach einer Welt, deren Ozeane ihnen zur neuen Heimat werden können.
Ein SF-Bestseller in Neuauflage!

 

(237) Raumschiff der Generationen     [ Klaus Fischer, 1974 ]
Die fliegende Stadt im All -- 20.000 Menschen auf der Reise ins Ungewisse

Seit 24 Jahren bewegt sich die Weltraumstadt -- von ihren Einwohnern einfach DAS SCHIFF genannt -- durch die Tiefen des Alls, ohne daß das Ziel der Reise bisher in erreichbare Nähe gerückt wäre.
Auf engstem Raum zusammengepfercht und dem Kommando einer Handvoll Menschen unterstellt, leben rund 20.000 Männer, Frauen und Kinder im Schiff. Agressionen und Konflikte sind Teil ihres Daseins. Macht- und Prestigedenken der Alten bestimmen das Leben im Schiff, während die Generation der Weltraumgeborenen einen Aufstand vorbereitet.
Die Situation spitzt sich immer weiter zu. Da geschieht eines Tages etwas Unvorhergesehenes. Die Weltraumstadt der Menschen nimmt Kontakt auf mit einem fremden Raumschiff.

 

(239) Planet des Lichts  (The light that never was)     [ Lloyd Biggle, 1972 ]
Der galaktische Friede ist in Gefahr -- Impulse des Hasses wandern von Welt zu Welt

Der Friede, der bisher auf allen bewohnten Welten der Galaxis herrschte, ist in Gefahr. Schuld daran sind die Impulse blindwütigen Hasses, die plötzlich wie eine Epidemie von Planet zu Planet wandern und ihre Opfer infizieren.
Und so kommt es, daß Menschen, die jahre- oder jahrzehntelang mit ihren nichthumanoiden Nachbarn in Freundschaft oder friedlicher Koexistenz verbunden waren, sich unvermittelt zusammenrotten und zu Mördern werden.
Selbst Donov, genannt der Planet des Lichts, bleibt von den Impulsen des Hasses nicht verschont, obwohl diese als Erholungsparadies geschätzte Welt zu den friedlichsten und freundlichsten Plätzen der Galaxis zählt.
Doch auf Donov gelingt es, den Seuchenerreger zu identifizieren -- einen Erreger, der überall zu finden ist, wo es Menschen gibt.

 

(243) Zwischen Tod und Ewigkeit     [ Clark Darlton, 1972 ]
Die Erde stirbt -- doch die Schläfer leben weiter

Als gegen Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts Tausende von Menschen auf der Erde ihr erstes Leben freiwillig beendeten, indem sie sich der Prozedur des Kälteschlafs unterzogen, hofften sie auf ein Erwachen in einer besseren, schöneren Welt.
Dabei war schon zu Beginn des 3. Jahrtausends für jeden, der seine Augen nicht vor den bitteren Tatsachen verschloß, klar zu erkennen, daß die fortschreitende Umweltverseuchung die Erde zu einem sterbenden Planeten machte.
Im Jahre 3150 war es dann soweit. Keine verzweifelte Rettungsaktion fruchtete mehr -- und das Leben auf Terra erlosch fast völlig.
Nur die Schläfer in den metallenen Eissärgen und den elektronisch gesicherten Kammern tief unter der Erde überdauerten die Menscheitskatastrophe.
Doch sie können ihr zweites Leben erst beginnen, wenn sie jemand weckt.

 

(245) Schwarze Dynastie  (The Syndic)     [ C.M. Kornbluth, 1953 ]
Machtkampf im 22. Jahrhundert -- es geht um die Weltherrschaft

Das Amerika des beginnenden 22. Jahrhunderts ist zweigeteilt. Das Land wird vom Syndikat und vom Mob regiert, zwei ehemaligen Gangsterorganisationen, die sich im Laufe der Zeit zu Familienhierarchien entwickelten.
Im Territorium des Syndikats herrschen die Falcaros, die es verstanden, ein liberales Dorado zu schaffen, in dem Freiheit und Lebensgenuß als allgemeine Maxime gelten.
Der junge Charles Orsino ist eine Stütze des Syndikats. Er ist mit den herrschenden Falcaros entfernt verwandt und hat das "Geschäft" aus den guten, alten Zeiten Al Capones gründlich gelernt. Als Morde und Attentate das Gefüge des Syndikats bedrohen, übernimmt Charles einen Spionageauftrag, der ihn ins Lager des Gegners führt.
Damit beginnt einer der faszinierendsten Romane, die auf dem Gebiet der Science Fiction je veröffentlicht wurden.

 

(247) Die Zeitfalle  (Universe 2)     [ Terry Carr (Hrsg.), 1972 ]
Der Mensch und das Universum im Blickpunkt -- sieben neue, faszinierende Erzählungen moderner Science Fiction

Terry Carr, Anthologist, Autor und Spezialist der Science Fiction, präsentiert in diesem Band sieben Erzählungen der modernen SF:
Bob Shaw: Die Zeitfalle -- Die Story von der Begegnung mit den Zeitwanderern
Robert Silverberg: Die Reise zum Ende der Welt -- Die Story von der neuen Touristenattraktion
Gerard F. Coway: Wiederauferstehung -- Die Story des Mannes, der mit einem Toten spricht
Pamela Sargent: Oskar -- Die Story von der Veränderung der Welt
Grania Davis: Ausgeflippt -- Die Story von der Flucht aus der Massenzivilisation
Gordon Eklund: Menschenjagd -- Die Story von der Expedition in die Zukunft
Gardner R. Dozois: Der Mann hinter dem Fenster -- Die Story vom programmierten Leben

 

(254) Tod auf der Venus  (To Venus! To Venus!)     [ Donald A. Wollheim, 1970 ]
"Operation Sofort" beginnt -- das Wettrennen zum zweiten Planeten

Funksprüche von einer russischen Raumsonde, in denen übermittelt wird, daß auf dem zweiten Planeten nahezu erdähnliche Bedingungen herrschen sollen, veranlassen die US-Weltraumbehörde zum sofortigen Handeln.
Die "Operation Sofort" wird mit dem Ziel eingeleitet, drei US-Astronauten auf dem schnellsten Wege zur Venus zu bringen. Dort sollen die Männer selbst feststellen, was es mit den Nachrichten aus dem Lager der Konkurrenz, die allen bisherigen Erkenntnissen der Venusforschung wiedersprechen, tatsächlich auf sich hat.
Da gleichzeitig mit der US-Rakete auch ein russisches Raumschiff zur Venus startet, kommt es zu einem erbitterten Wettrennen, an dessen Ziel der Tod lauert.

 

(255) Phantom der Freiheit     [ Kurt Luif (Hrsg.), 1974 ]
Eine Anthologie klassischer Science-Fiction-Erzählungen

Kurt Luif, bereits bekannt durch mehrere Horror- und Gruselanthologien, präsentiert in diesem Band SF-Erzählungen aus den 50er Jahren. Es sind berühmte Stories aus der Zeit, als die Science-Fiction ihren weltweiten Durchbruch erlebte:
J.T. M'Intosh: Der Psycho-Block (Made in USA) -- Die Story von den Androiden mit dem Fabrikationsstempel
Poul Anderson: Phantom der Freiheit (Sam Hall) -- Die Story von dem fiktiven Untergrundkämpfer
T.L. Sherred: Dollars aus der Luft (Eye for Inquity) -- Die Story des Mannes, der eine seltsame Fähigkeit entwickelt
Randall Garret/Robert Silverberg: Die Entscheidung (Sound Decision) -- Die Story vom Raumschiff, das auf die Erde zu stürzen droht

 

(256) Apokalypse auf Cythera     [ Hans Kneifel, 1975 ]
Er landet auf der verbotenen Welt -- er ist ein Kundschafter aus dem All

Er heißt Stapen Crau, sein Geburtsort ist der Planet Cassade. Auf dem abgelegenen Planeten Baudelaire haben seine Reisen durch das All ein jähes Ende gefunden. Stapens Geldmittel sind erschöpft, und er findet auf Baudelaire keine Möglichkeit, sich eine Passage zu einer anderen Welt zu verdienen.
Als Stapen fast am Ende ist, schaltet sich die Raumbehörde Baudelaires ein. Sie bietet ihm eine Chance, den Planeten zu verlassen.
Stapen Crau willigt ein. Aber der Preis, den er dafür entrichten muß, ist hoch -- vielleicht zu hoch, denn Stapen soll eine Mission erfüllen, die ihn das Leben kosten kann.
Er soll den Planeten Cythera erkunden, der fünfzig Jahre zuvor Ziel eines atomaren Vernichtungsschlags der Raumflotte von Baudelaire war. Er soll feststellen, welche Rachepläne die Nachkommen der Menschen von Cythera, die den Atomangriff überlebten, gegen Baudelaire verfolgen.
Ein Roman aus dem Jahr 4000.

 

(265) Das Erbe des Atoms  (Empire of the atom)     [ A.E. van Vogt, 1956 ]
Sie sind Barbaren -- doch sie beherrschen die Sterne

Nach der großen Katastrophe sind viele Jahrtausende vergangen. Und die Erde hat seltsame Bewohner hervorgebracht. Es sind Menschen, die Atomenergie und Raumschiffe benutzen, ohne etwas von der Wirkungsweise zu verstehen; Menschen, denen die elementaren Prinzipien der Wissenschaft völlig fremd sind.
Aber der seltsamste unter den Erdbewohnern ist zweifellos Clane, der mutierte Sohn des Herrscherpaares. Da er eine Mißgeburt ist, hätte er nach altem Brauch getötet werden müssen. Doch auf wunderbare Weise entgeht er dem ihm drohenden Schicksal und überlebt. Damit beginnt eine Kettenreaktion von unglaublichen Ereignissen, die den weiteren Weg der Menschheit bestimmen sollen.
Ein weiterer Roman mit dem Mutanten Clane als Hauptfigur ist in Vorbereitung und wird unter dem Titel DER ZAUBERER VON LINN als Band 268 in der Reihe der TERRA-Taschenbücher erscheinen.

 

(270) Herr der Träume  (The Dream Master)     [ Roger Zelazny, 1966 ]
Er ist ein Schöpfer -- er formt den "Inneren Kosmos" der Menschen

Sein Name ist Charles Render.
Man nennt ihn den Schöpfer, denn er ist einer der wenigen Psychiater, die imstande sind, sich der Neuro-Partizipations-Therapie zu bedienen. Mit dieser Methode ist es möglich, in das Innerste der menschlichen Psyche einzudringen, sie zu formen, neu zu gestalten und geistige Schäden zu beheben.
Aber die Arbeit eines Schöpfers ist voller Gefahren. Und auch ein starker Geist bietet nicht immer genug Schutz vor dem Chaos und dem Inferno, die in den Tiefen der menschlichen Seele toben.

 

(271) Mann der tausend Namen  (The man with a thousand names)     [ A.E. van Vogt, 1974 ]
Ein Mensch wird zum Seelenwanderer -- sein Geist übernimmt in fremden Körpern das Kommando

Steven Masters, Playboy, Tunichtgut und Erbe eines Milliardenvermögens, hält es für eine nette Abwechslung, auch einmal ferne Sterne zu besuchen. Mit seines Vaters Hilfe gelingt es ihm, an der Expedition nach Mittend teilzunehmen. Am Zielort der Sternenfahrt, rund dreißig Lichtjahre von der Erde entfernt, beginnen Stevens Schwierigkeiten. Es kommt zu einem Persönlichkeitstausch, und Stevens Geist landet im Körper eines Mannes, den er sich zum Feind gemacht hat. Doch das ist nur der Anfang einer unheimlichen Odyssee. Der junge Steven Masters wird zum Spielball kosmischer Kräfte und zum wichtigsten Faktor eines Programms galaktischer Evolution.

 

(272) Regans Satellit  (Regan's Planet)     [ Robert Silverberg, 1964 ]
Die Erde ist zu klein für ihn -- er greift nach den Sternen

Faktorist Claude Regan ist in Schwierigkeiten. Regan, der als Chef eines weltweiten Finanzierungsunternehmens zu den mächtigsten Männern der Erde zählt, hat die Aufgabe übernommen, die Weltausstellung des Jahres 1992 zu organisieren -- ein Projekt, an dem andere sich bereits die Zähne ausgebissen haben.
Auch der erfolggewohnte Claude Regan droht zu scheitern. Denn die Milliarden und aber Milliarden Dollar für den Bau des künstlichen Satelliten, in dem die Weltausstellung stattfinden soll, lassen sich nur schwer beschaffen.
Doch dann hat Claude Regan eine tollkühne Idee. Er startet ins All und beginnt Verhandlungen mit den Bewohnern des Roten Planeten.

 

(274) Ihre Heimat sind die Sterne  (Return to the Stars)     [ Edmond Hamilton, 1964 ]
Sprung vom 20. Jahrhundert in das Jahr 200.000

John Gordon, leitender Angestellter einer New Yorker Versicherungsgesellschaft, ist schon einmal dem Ruf der Sterne gefolgt. Er erklärte sich zu einem Seelentausch bereit, der ihn in das Jahr 200.000 versetzte. In einem fremden Körper griff er entscheidend in das galaktische Geschehen ein.
Diesmal ergeht der Ruf an Gordon, für immer in die Zukunft zu kommen, die von unheimlichen Invasoren aus den Tiefen des Alls bedroht wird.
Ohne zu zögern, bricht Gordon in seine neue, selbstgewählte Sternenheimat auf. Er läßt die Welt des 20. Jahrhunderts gern zurück, denn in ferner Zukunft erwartet ihn die schöne Lianna, die Herrscherin von Fomalhaut.
Nach Herrscher im Weltenraum (TERRA-Taschenbuch 221) legt der Autor hier die neuesten Abenteuer des Terraners John Gordon vor, des Mannes, der in die Zukunft geht, um das Schicksal der Menschheit zu bestimmen

 

(275) Die Schlacht um den Planeten der Affen  (Battle for the Planet of the Apes)     [ David Gerrold, 1973 ]
Neun Jahre nach dem Atomkrieg -- Menschen und Affen kämpfen um die Weltherrschaft

Sie sind Menschenaffen -- Schimpansen, Orang-Utans und Gorillas. Ihre Intelligenz wurde künstlich gesteigert, damit sie den Menschen als Sklaven dienen können.
Jetzt, nach der weltweiten atomaren Katastrophe, in der fast alle Menschen zugrunde gingen, treten die Affen das Erbe ihrer ehemaligen Herren an.
Sie erbauen eine Stadt und schaffen eine Zivilisation, die besser sein soll als die im Atomfeuer vernichtete. Doch der Kurs, den sie einschlagen, führt zu einem tödlichen Konflikt.
Mit Die Schlacht um den Planet der Affen präsentieren wir einen Roman zu der von TWENTIETH CENTURY FOX gedrehten Serie, die zu einem Welterfolg in Film und Fernsehen wurde. Weitere Romane sind inVorbereitung und erscheinen in Kürze als TERRA-Taschenbücher.

 

(276) Der Computer und die Unsterblichen  (The Computer Connection)     [ Alfred Bester, 1974 ]
Sie sind die Molekularen Menschen -- sie müssen sterben, um unsterblich zu werden

Sie sind anders als ihre Mitmenschen.
Durch den qualvollen Tod, den sie starben, erlebten sie eine physische Umwandlung. Sie wurden zu Molekularen Menschen, die selbst unter tödlichen Umweltbedingungen existieren können.
Einige der "Molemänner" leben bereits seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden unerkannt unter der übrigen Menschheit -- bis zu dem Tage, da der Extrocomputer, der alle technischen Abläufe lenkt und dessen elektronisches Netzwerk weite Gebiete der Erde umspannt, ihnen den Kampf ansagt.
Damit beginnt eine gnadenlose Jagd auf die Unsterblichen.
Der neueste Roman des HUGO-Preisträgers.

 

(280) Utopia 2050  (The R-Master)     [ Gordon R. Dickson, 1973 ]
Reaktion positiv -- ein Mensch wird zum geistigen Giganten

Die Behandlung mit der Wunderdroge R-47 verwandelt Etter Ho völlig. Er, der Außenseiter der Gesellschaft, wird sich plötzlich seiner Verantwortung gegenüber der Menschheit bewußt.
Vor seinem geistigen Auge entrollt sich die Geschichte der Erde. Wie eine Karte breiten sich die Charakteristika der Gegenwart, des Jahres 2050, vor ihm aus: die sozialen Sachzwänge, die Allgegenwart eines ökonomischen und politischen Molochs, der längst außer Kontrolle geraten ist und den steilen Hang in die Zukunft blindlings hinabrast -- dem Untergang entgegen.
Etter Ho muß dies verhindern -- um der Menschheit willen. Nur er und ein paar andere sind dazu in der Lage, denn sie sind Mentalgiganten, Geschöpfe der Droge R-47.
Ein Roman aus dem 21. Jahrhundert.

 

(293) Gefangen auf dem Planeten der Affen  (Journey into Terror)     [ George Alex Effinger, 1974 ]
Ein Roman aus der weltberühmten Film- und Fernsehserie

Alan Virdon und Pete Burke, die beiden Astronauten der US-Airforce, die mit ihrer Raumkapsel auf die Erde der fernen Zukunft geschleudert wurden, erleben die Schrecken einer Welt, die nicht mehr den Menschen gehört.
Die Erde wird seit langen Jahrhunderten von intelligenten Affen beherrscht, und die Menschen -- wenige Millionen nur noch, die in die Primitivität zurückgefallen sind -- führen ein Sklavendasein.
Alan und Pete suchen nach einem Weg, den Menschen ihr altes Erbe wieder bewußt zu machen. Doch sie kämpfen fast auf verlorenem Posten.
Mit dem vorliegenden Band ist die von TWENTIETH CENTURY FOX gedrehte Serie, die zu einem Welterfolg in Film und Fernsehen wurde, abgeschlossen. Die vorangegangenen Romane erschienen unter den Titeln Die Schlacht um den Planet der Affen, Flucht vom Planet der Affen, Aufstand der Affen, Hetzjagd auf dem Planet der Affen und Terror auf dem Planet der Affen als Bände 275, 279, 283, 287 und 290 in der Reihe der TERRA-Taschenbücher erstmals in deutscher Sprache.

 

(294) Die Macht der Dunkelheit  (The Power of Blackness)     [ Jack Williamson, 1974 ]
Ein Namenloser wird zum Helfer der Menschheit

Er ist ein Namenloser, der auf dem Planeten Nggongga lebt. Um sich das Recht auf Namen und Titel zu erwerben, kämpft er in der Arena gegen eine gefürchtete Bestie. Doch Betrug verhindert seinen Sieg und macht ihn zum Ausgestoßenen seines Stammes.
Erst als sich Fremde von den Sternen des Namenlosen annehmen, wendet sich das Schicksal des jungen Mannes von Nggongga.
Unter dem Namen Schwarzlicht wird er zum kosmischen Entwicklungshelfer und zum Champion der Unterdrückten des Alls.

 

(297) Der Agent  (Spacepaw)     [ Gordon R. Dickson, 1969 ]
Interstellare Intrigen auf Dilbia -- das Schicksal einer Entwicklungswelt steht auf dem Spiel

Im Vergleich zu den riesigen und bärenstarken Bewohnern des Entwicklungsplaneten Dilbia wirken selbst terranische Schwergewichtler wie Zwerge. Trotzdem hat ein Mensch es fertiggebracht, sich auf Dilbia Respekt zu verschaffen. Er besiegte einen berüchtigten dilbianischen Schläger im Zweikampf.
Nun ist der junge Bill Waltham, ein Maschinenbau-Student, an der Reihe, auf Dilbia zum Champion der Menschheit zu werden. Bill hat, ohne es zu wollen, Knochenbrecher herausgefordert, den Anführer der dilbianischen Banditen.
Daß der Ausgang dieses Duells die zukünftige Politik zwischen Terranern und Hemnioden, den erbittertsten Konkurrenten Terras, bestimmen soll, ahnt Bill Waltham nicht -- denn er ist ein "Unbewußter Agent".
Ein humorvolles SF-Abenteuer vom HUGO- und NEBULA-Preisträger.

 

(301) Der Sprung ins Jenseits     [ Clark Darlton, 1968 ]
Das Leben endet nie -- zwei Männer auf den Spuren der Reinkarnation

Die beiden Männer entstammen verschiedenen Kulturkreisen, doch ein gemeinsames Ziel führt Alan Winter, den jungen Deutschen, und Yü Fang, den Tibeter, zusammen. In der Einsamkeit eines tibetischen Klosters suchen sie Antwort auf die Frage, die alle Menschen zu allen Zeiten beschäftigt hat: Ist der Tod das Ende -- oder gibt es die Unsterblichkeit?
Lange Jahre vergehen, bis Alan und Yü dem Geheimnis der Reinkarnation auf die Spur kommen. Uralte Erinnerungen werden wach, und der Sprung ins All gelingt -- der Sprung in die Heimat der Seelen.

 

(304) Welt im Fels  (Captive Universe)     [ Harry Harrison, 1969 ]
Das Projekt des Großen Planers -- Menschen auf dem Weg zu den Sternen

Sie nennen sich Azteken. Grausame Priester beherrschen sie, und strikte Tabus verhindern, daß sie das Felstal, in dem sie leben, jemals verlassen.
Der junge Chimal ist der einzige seines Stammes, der nicht gewillt ist, sich an die jahrhundertealten Regeln und Gesetze zu halten. Als Chimal sich auflehnt, wird er wegen Häresie zum Tode verurteilt.
Doch ihm gelingt die Flucht aus dem Tal. Chimal lernt nun die schreckliche Wahrheit kennen, daß die Welt der Azteken nichts anderes ist, als ein Projekt des Großen Planers.

 

(306) Sklaven der Flamme  (Captives of the Flame)     [ Samuel R. Delany, 1963 ]
Kampf gegen die Macht hinter dem Strahlengürtel

Jahrhunderte nach der kosmischen Katastrophe des Großen Feuers, das weite Gebiete des Planeten unbewohnbar machte, ist der Wiederaufbau der Zivilisation erfolgreich vollzogen worden.
Das gilt besonders für das Reich von Toromon, dessen Macht unumstritten ist -- bis zu dem Tag, da ein unbekannter Gegner in die Geschichte der Menschen eingreift.
Dieser Gegner nennt sich "Herr der Flammen". Seine Tarnung ist perfekt, und seine Position ist unangreifbar.

 

(307) Weltraumschwimmer  (The Space Swimmers)     [ Gordon R. Dickson, 1976 ]
Sie leben im Meer -- und kennen den Weg zu den Sternen

Vor drei Generationen haben sie sich, um der Hektik und dem Chaos auf den überfüllten Kontinenten der Erde zu entgehen, in die Tiefen der Meere zurückgezogen. Die Bewohner des Landes hassen und fürchten das Volk der See und versuchen es auszulöschen. Sie wissen nicht, daß die Wassermenschen den Schlüssel zur Eroberung des Weltraums besitzen und ihnen den Weg zu den Sternen weisen können.

 

(308) Die Türme von Toron  (The Towers of Toron)     [ Samuel R. Delany, 1964 ]
Der Krieg der Konditionierten

Jahrhunderte nach der kosmischen Katastrophe des Großen Feuers, das weite Gebiete der Erde unbewohnbar machte, ist mit dem Reich von Toromon eine neue Zivilisation entstanden, die keinen Vergleich mit früheren irdischen Zivilisationen zu scheuen braucht. Doch als ein unbekannter Gegner in die Geschicke der Menschen eingreift, beginnt das Chaos in Toromon. Ein gespenstischer Krieg entbrennt, der Tag für Tag seine Opfer fordert.
Nach Sklaven der Flamme (TERRA-Taschenbuch 306) legen wir hiermit den 2. Roman der Toron-Trilogie des Autors vor. Der Abschlußband erscheint als Nr. 310 in der Reihe der TERRA-Taschenbücher.

 

(309) Das zweite Leben  (Monsters and Medics)     [ James White, 1977 ]
Von Menschen, Monstren und Maschinen -- Stories aus naher und ferner Zukunft

James White, der britische SF-Autor, bekannt durch TERRA-Taschenbücher wie Das Raumschiff der Rätsel, Minuszeit, Die Ärzte der Galaxis, Gefangene des Meeres u.a., legt hier eine Sammlung seiner besten SF-Geschichten vor.
Der Band enthält: Das zweite Leben -- Die Story vom Herrn der Roboter
In Liebe verbunden -- Die Story von den Außenmenschen
Puppenmörder -- Die Story von den Monstren im Warenhaus
Und das Weltall schweigt... -- Die Story von den Suchern
Der Querulant -- Die Story vom Raumfahrtspezialisten

 

(310) Stadt der tausend Sonnen  (City of a Thousand Suns)     [ Samuel R. Delany, 1965 ]
Chaos im Reich von Toromon

Die Bürger von Toromon atmen auf. Der Krieg gegen Unbekannt ist vorbei, und der gigantische Computer, der die komplexen militärischen Operationen des Krieges dirigiert hatte, soll abgewrackt werden.
Doch die Maschine wehrt sich und kämpft gegen ihre Erbauer. Und damit beginnt ein neuer Krieg, der Toromon ins Chaos stürzt. Nur eine Hoffnung bleibt den Menschen, die die neue Katastrophe überleben -- der Neubeginn in der Stadt der tausend Sonnen.
Der vorliegende Roman stellt den Abschlußband der Toron-Trilogie dar. Die vorangegangenen Bände -- jeder ein in sich abgeschlossener Roman -- erschienen unter den Titeln Sklaven der Flamme und Die Türme von Toron als Bände Nr. 306 und Nr. 308 in der Reihe der TERRA-Taschenbücher.

 

(312) Intelligenz aus dem Nichts  (The Infinite Cage)     [ Keith Laumer, 1972 ]
Adam novus -- der Vertreter der neuen Spezies Mensch gibt sein Debüt

Er ist klein, schmächtig und halb verhungert. Da er nicht sagen kann, wer er ist und woher er kommt, nennt man ihn Adam.
Menschen, denen er erstmals begegnet, halten ihn für schwachsinnig, für einen gemeingefährlichen Idioten. Doch Adam ist alles andere als das. Bald legt er Fähigkeiten an den Tag, die die eines normalen Menschen weit übersteigen. Und Adam erkennt sich als das, was er ist: Der erste Vertreter einer neuen Spezies Mensch.

 

(313) Der galaktische Kontakt  (Bright New Universe)     [ Jack Williamson, 1967 ]
Projekt Lifeline ruft die Sterne -- Tau-Ceti antwortet

"Uberlegt doch, was es bedeuten würde, wenn wir beweisen können, daß wir nicht allein im Universum sind, wenn wir andere Welten finden, andere Völker, andere Zivilisationen zwischen den Sternen da draußen. Das wäre der große Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte -- das würde unserem Leben einen ganz neuen Sinn geben ..."
Von diesen Gedanken besessen, bricht der junge Adam Cave mit seiner Familie, seinen Freunden und seiner Braut auf und fliegt zum Mond. Er verschreibt sich dem Projekt Lifeline, das mit fremden Intelligenzen im All Kontakt aufzunehmen versucht.
Das Ergebnis von Adam Caves Streben ist jedoch anders als erwartet -- erschreckend anders.

 

(314) Das Zeitpendel  (Pendulum)     [ A.E. van Vogt, 1978 ]
Von fremden Wesen aus Vergangenheit und Zukunft -- neue Stories des SF-Klassikers

Der Autor der TERRA-Romane Slan, Welt der Null-A und anderer klassischer Werke der Science-Fiction präsentiert fünf neue Erzählungen von Menschen und Fremden aus Vergangenheit und Zukunft.
Das Zeitpendel -- Die Story von der Invasion der acht Milliarden
Grab, Tiffy, grab! -- Die Story von dem Meteoriten
Jane und die Androiden -- Die Story des kleinen Mädchens mit der besonderen Fähigkeit Der erste Rull -- Die Story vom Extraterrestrier in der Maske eines Menschen Starfighter 31 -- Die Story von den rebellischen Raumschiffen

 

(318) Tod den Unsterblichen  (Drunkard's Walk)     [ Frederik Pohl, 1960 ]
Sie manipulieren die Menschheit -- und schicken das Unheil

Unter den Wissenschaftlern einer amerikanischen Universität kommt es zu einer Serie von mysteriösen Selbstmorden. Master Cornut, ein beliebter, erfolgreicher Mathematiker, ist der neueste Selbstmordkandidat. Immer wieder treibt ihn eine unbegreifliche Macht dazu, seinem Leben ein Ende zu setzen.
Doch Cornut kämpft mit allen Mitteln gegen die Selbstvernichtung an. Dann, als er nach den Ursachen des Todestriebs forscht, gewinnt er erschreckende Erkenntnisse. Er kommt denen auf die Spur, die über Leben und Tod der Menschheit entscheiden.
Ein Roman aus dem 22. Jahrhundert.

 

(319) Der kleine Fuzzy  (Little Fuzzy)     [ H. Beam Piper, 1962 ]
Es geschieht auf Zarathustra -- eine neue Spezies wird entdeckt

Die Macht der Zarathustra-Gesellschaft ist unumstritten, solange der Planet nach interstellarem Gesetz den Status einer terranischen Kolonie besitzt.
Doch eines Tages begegnet Jack Holloway, ein Sonnensteinprospektor, in der Wildnis von Zarathustra einem kleinen Pelzwesen, das er wegen seines Aussehens "Fuzzy" nennt. Jack hält Fuzzy für intelligent, und auch andere Menschen tun das, sobald sie mit Angehörigen der neuen Spezies in Berührung kommen.
Die Verantwortlichen der Zarathustra-Gesellschaft wissen, daß die automatisch ihres Monopols verlustig werden, sobald die Intelligenz der Fuzzys offiziell anerkannt wird. Deshalb scheuen sie vor nichts zurück, um diese Anerkennung zu verhindern.

 

(327) Retter einer Welt  (Planet of the Damned)     [ Harry Harrison, 1962 ]
Das Ultimatum läuft -- ihm bleiben nur wenige Tage, um den Atomtod aufzuhalten

Der Mann: Brion Brandd, ein wissenschaftlicher Humanist und Empath.
Der Auftrag: Eine Welt vor der atomaren Vernichtung zu bewahren.
Der Schauplatz: Dis -- ein unwirtlicher Planet mit unheimlichen Bewohnern.
Das Problem: Den Ursprung des Übels zu finden, das die Disaner befallen hat. Einst waren sie normale Menschen gewesen. Jetzt waren sie nur noch von dem Wunsch besessen, zu töten und zu vernichten -- selbst ihren eigenen Planeten.
Brion hat nur wenige Tage Zeit, die Disaner an der Durchführung ihrer Pläne zu hindern.

 

(329) Gib mir Menschen     [ Ernst Vlcek, 1980 ]
Begegnungen auf der Straße der Zeit -- Neue SF-Stories des PERRY-RHODAN-Autors

Der österreichische Autor, der vor allem durch seine Perry-Rhodan-Romane bekannt wurde, präsentiert hier sieben seiner neuesten Science-Fiction-Erzählungen:
Die Story vom letzten Mann der Welt (Gib mir Menschen)
die Story von der Wanderin auf der Straße der Zeit (Das Mädchen Zeitlos)
die Story des Mädchens, das nicht sterben durfte (Ein Motor wie Monika)
die Story vom tiefgekühlten Alptraum (Der tiefgekühlte Alptraum)
die Story von der Computer-Herrschaft (Wo lassen denken?)
die Story von den Hergottsschnitzern (Herrgottsschnitzer)
und die Story von der multiplen Unsterblichkeit (Tausche multiple Unsterblichkeit gegen einfachen Tod)

 

(332) Der große Fetisch  (The Great Fetish)     [ L. Sprague de Camp, 1978 ]
Sie sind Menschen -- doch sie haben ihre irdische Herkunft vergessen

Marko Prokopiu, ein junger Lehrer, hat es gewagt, die offizielle Lehre von der göttlichen Evolution anzuzweifeln und zu behaupten, der Planet Kforri wäre von Menschen besiedelt worden, die einst in Flugmaschinen von der Erde kamen.
Diese neue Lehre bringt Marko prompt eine Verurteilung als Häretiker und eine Gefängnisstrafe ein. Doch den abenteuerlustigen Marko hält es nicht lange im Kerker. Zusammen mit Dr. Halran, dem Erfinder des wunderbaren Heißluftballons, bereist er die verschiedenen Länder und Kontinente seiner Welt -- bis er den "großen Fetisch" findet, das eifersüchtig gehütete Heiligtum der Hexen von Mnaenn, das alle Menschheitsgeheimnisse birgt.

 


Zurück zur Leitseite    Rechtliches
[EMail]  Markus Ueberall, <markus@informatik.uni-frankfurt.de>